AED-Gerät

Seit Kurzem steht ein AED, ein automatisierter Defibrillator beim Schulhauseingang. Eine Delegation von Lehrpersonen erhielt eine ausführliche Ausbildung.

 

Das Gerät kommt zum Einsatz, wenn eine Person zusammenbricht und nicht mehr selbstständig atmet. Die Analyse des Gerätes gibt Empfehlungen ab und löst - falls nötig - einen Elektroschock aus, um ein Kammerflimmern zu unterbrechen und unterstützt auf diese Weise die helfende Person. Bis zum Einsatz der professionellen Hilfskräfte (Tel. 144) ist zusätzlich eine Herzmassage nötig. Diese entspricht entweder 30 Kompressionen pro Minute gefolgt von 2 Atemstössen oder 100 Kompressionen pro Minute ohne Beatmung.

 

Hinweis: Ein weiteres Gerät ist in der Aula Sternmatt 2 stationiert.

 

Die Anleitungen des Gerätes helfen Laien, eine solche Ernstsituation zu meistern. Wer sich bereits im Vorfeld damit auseinandersetzt, ist aber klar im Vorteil. Im Video wird gezeigt, was bei einem Herzanfall zu tun ist: